Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unser Zuchtziel etwas erläutern. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht ausschließlich Möpse nach dem Altdeutschen Vorbild zu züchten. Das bedeutet für uns einen agilen, sportlicheren Mops mit längeren Beinen und einer längeren Nase mit großen Nasenlöchern zu züchten. Das alles ohne Einkreuzung fremder Rasse, um sein wunderbares Wesen und seinen einzigartigen Charakter zu erhalten. Durch diese Rückzüchtung dieser wundervollen Rasse, möchten wir den Möpsen wieder eine 100 prozentige Lebensqualität zurückgeben. Neben einer absolut freien Atmung sind noch einige andere Punkte für uns wichtig, bevor unsere Möpse in die Zucht gehen. Unsere Hunde werden alle auf folgende Krankheiten Untersucht: Röntgen: Hüftgelenkdysplasie (HD), Keilwirbel (KW) und Ellenbogendysplasie (ED). Palpatorisch: Patellaluxation (PL) Augen: Entropium, Ektropium, Distichiasis, Progressive Retina Atrophie (PRA). Gentest bei Laboklin: Nekrotisierende Meningoenzephalitis (NME), Degenerative Myelopathie (DM), May-Hegglin Anomalie (MHA), Primäre Linsenluxation (PLL), Pyruvatkinase-Defizienz (PK), Hyperuricosurie (SLC) und Maligne Hyperthermie (MH)   Erst wenn diese ganzen Untersuchungen gemacht wurden und der Mops von uns auch die Zuchttauglichkeitsprüfung bestanden hat, kann es mit dem Zuchteinsatz beginnen. Die Gesundheit unserer Hunde hat die maximale Priorität!!! Nur so, können wir die Altdeutsche Mopszucht immer und immer verbessern.